×
Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
08.09.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Kim Kardashian gründet Private-Equity-Firma mit ehemaligem Carlyle-Partner

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
08.09.2022

Reality-TV-Star und Unternehmerin Kim Kardashian und Jay Sammons, ein ehemaliger Partner der Carlyle Group Inc., gründen eine neue Private-Equity-Firma, die sich auf Investitionen in Konsumgüter- und Medienunternehmen konzentriert, wie aus einer gemeinsamen Erklärung hervorgeht.

Kim Kardashian - Photo: Shutterstock


Das neue Unternehmen mit dem Namen SKKY Partners wird in Sektoren wie Konsumgüter, Gastgewerbe, Luxus, digitaler Handel und Medien investieren und plant, sowohl Kontroll- als auch Minderheitsbeteiligungen zu tätigen. Kardashian und Sammons werden als Mitbegründer und Co-Managing Partner fungieren, wobei Sammons das Tagesgeschäft des Unternehmens leitet.

Kardashian hat mit ihren jüngsten Unternehmungen wie dem Shapewear-Label Skims und der Make-up-Marke KKW aufgrund ihrer Beliebtheit bei jungen Käufern und der großen Fangemeinde in den sozialen Medien große Erfolge erzielt. Skims wurde im Januar mit 3,2 Milliarden Dollar bewertet.

Mit der Gründung einer Private-Equity-Firma folgt Kardashian dem Beispiel bekannter Hollywood-Stars wie Leonardo DiCaprio, Ashton Kutcher und Gwyneth Paltrow, die zu erfolgreichen Investoren im Bereich Private Equity und Risikokapital avancieren.

Tennisstar Serena Williams sammelte im März 111 Millionen Dollar für ihre neue Risikokapitalfirma Serena Ventures. Die Firma hat in mehr als 50 Unternehmen mit einem Marktwert von insgesamt 14 Milliarden Dollar investiert, darunter die Online-Lernplattform MasterClass und das Technologieunternehmen Propel.

Am Mittwoch hatte das Wall Street Journal über die Gründung der Private-Equity-Firma berichtet.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.