×
Veröffentlicht am
30.08.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Louis Vuitton zeigt südafrikanische Künstler im Münchener Store

Veröffentlicht am
30.08.2022

Louis Vuitton eröffnet am 9. September im Münchener Store die Ausstellung "From South Africa". Im Rahmen des "Hors-les-murs"-Programms zeigt die französische Luxusmarke mit Zanele Muholi und dem 2018 verstorbenen David Goldblatt damit zwei künstlerische Positionen aus Südafrika.

2001 schrieb sich Zanele Muholi am genanntenWorkshop für den Kurs Advanced Photography ein und wurde im Laufe der Zeit zu Goldblatts Mentee. - PR


Indem jeweils das Oeuvre zweier Künstler gezeigt wird, verfolgt das Ausstellungskonzept den Ansatz, den Sammlungsbestand der Fondation Louis Vuitton einem breiteren, internationalen Publikum in den Espaces Louis Vuitton in Tokio, Venedig, Peking, Seoul, Osaka und München zugänglich zu machen.

"From South Africa" lotet in einer Serie von Goldblatts farbigen Landschaftsfotografien das komplexe Verhältnis der südafrikanischen Bevölkerung zu ihrem Land und Territorium, insbesondere der Rolle und Bedeutung von "Strukturen" aus – so bezeichnete Goldblatt architektonische Gebilde im Zuge des neu formierten Nationalbewusstseins der Post-Apartheid-Ära.

In Beziehung gebracht werden Goldblatts Arbeiten mit Fotografien aus zwei Werkreihen von Zanele Muholi.

Die Serie Faces and Phases besteht aus würdevollen Porträts von Schwarzen südafrikanischen Lesben sowie transgender und gendernonkonformen Personen, während Muholis Somnyama Ngonyama-Serie, in der Muholi in Selbstporträts auftritt, gängige Stereotype über Afrika und das Frausein evoziert und damit Klischees und Archetypen bezogen auf Muholis eigenes Selbstsein umkehrt und widerlegt.

Fotografenlegende David Goldmann verstarb 2018. - Lily Goldblatt


David Goldblatt gründete 1989 in Johannesburg den Market Photo Workshop, um die Ausbildung von jungen Fotograf*innen zu fördern, die im damaligen System des Landes marginalisiert wurden. 2001 schrieb sich Zanele Muholi am genannten Workshop für den Kurs Advanced Photography ein und wurde im Laufe der Zeit zu Goldblatts Mentee.

Bis zu Goldblatts Tod sollte sich zwischen den beiden ein starkes persönliches Band entwickeln. Inspiriert von der politisch engagierten Arbeit Goldblatts, machte Muholi die kritische Reflexion der anhaltend ungerechten Behandlung der LGBTQIA+-Community in Südafrika zu einem zentralen künstlerischen Thema. 

David Goldblatt wurde 1930 in Südafrika geboren. Von 1948 bis zu seinem Tod im Juni 2018 hielt er die "Strukturen", Menschen und Landschaften des Landes fotografisch fest. 1998 erhielt er als erster Südafrikaner eine Einzelausstellung im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA). Im Jahr 2001 bereits wurde unter dem Titel "David Goldblatt: Fifty-One Years" eine umfassende Retrospektive zu seinem Schaffen in mehreren Galerien und Museen nacheinander gezeigt. 

2015, ein Jahr nach Eröffnung begann die Fondation Louis Vuitton, mit der Öffentlichkeit außerhalb Frankreichs in Kontakt zu treten, indem sie das Programm "Hors-les-murs" ("Jenseits der Mauern") lancierte. Der erste Schritt hierzu war eine dem Schaffen von Frank Gehry gewidmete Ausstellung zu Architektur, der mehrere Ausstellungen von Werken aus der ständigen Sammlung der Fondation Louis Vuitton folgten. Die Schau im Münchener Store ist Teil dieses fortlaufenden Ausstellungskonzepts. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.